Nimbus – Projekt Andy Wolf Brillen

Stilvoll einkaufen und arbeiten: Im Neubau des Headquarters der Brillenmanufaktur Andy Wolf setzten Architekten Nimbus-Leuchten ein. Sie gehören nun, wie die Architektur, zur Corporate Identity des Unternehmens.

Nimbus – Projekt Andy Wolf Brillen

Blick in das neugebaute Headquarter von Andy Wolf Brillen. Die Leuchten von Nimbus passen ideal zum Charme der Architektur und schaffen eine angenehme Arbeitsbeleuchtung.

 

Homogen und reduziert sollte das Erscheinungsbild von Offices und Showroom im neuen Andy Wolf Brillen Headquarter sein. Perfekt in das hochwertige Designkonzept integriert sind verschiedene Projektleuchten von Nimbus, darunter auch der Designklassiker Modul Q 36. Sie setzen die Farben der Brillen in Szene und schaffen optimale Bedingungen für die Produktion.

 

Langlebig und nachhaltig sind die handgefertigten Fassungen der österreichischen Independent Brillenmarke Andy Wolf. Im Jahr 2018 erhielt das Headquarter in Hartberg einen 1000 qm großen Neubau mit Cortenstahl-Fassade und Showroom. Christoph Kaspar, verantwortlicher Architekt bei Kasp.architektur (Voitsberg) erklärt: „Der neue Firmenstandort sollte dem Designanspruch der Marke entsprechen und zum wesentlichen Bestandteil des Marketingkonzeptes werden, ohne die funktionalen Anforderungen der Brillenmanufaktur zu vernachlässigen.“ Klare Formen, natürliche Materialien und ein reduziertes Farbkonzept dominieren den Entwurf. In die neuen Räume des Headquarters sollte ein Licht-System integriert werden, dessen Design zum Gestaltungs-Konzept von Andy Wolf passt und zugleich Arbeitsplätze und Showroom in tageslichtähnlicher Qualität erhellt. Ziel war es, zugleich die Farben der Brillen in Szene zu setzen und optimale Bedingungen für die Produktion zu schaffen.

 

 

Fotos: Alexander Gebetsroither

Comments are closed.