NIMBUS: AKUSTISCHES LICHT

Mit dem neuen Lighting Pad zeigt die Nimbus Group ihr volles Potenzial, Licht- und Akustiklösungen in einem Produkt zu verschmelzen.

NIMBUS: AKUSTISCHES LICHT

Mit dem neuen Lighting Pad zeigt die Nimbus Group ihr volles Potenzial, Licht- und Akustiklösungen in einem Produkt zu verschmelzen.

Lighting Pad heißt das neue minimalistische, schallabsorbierende Akustikelement mit integrierter LED-Beleuchtung, das die Nimbus Group im Herbst 2017 auf den Markt bringen wird. Für Dietrich F. Brennenstuhl, Geschäftsführer der Nimbus Group, bedeutet die Entwicklung des „akustischen Lichts“ einen vorläufigen Höhepunkt: „Indem wir die Produktwelten erstmals so konsequent miteinander verschmelzen und aus einer Hand anbieten, entfalten wir für den Planer unser volles Potenzial.“

Das Lighting Pad ist bereits für den German Design Award 2018 nominiert worden. Arbeitsplätze, Meeting Points, Foyers, Hotel- und Gastronomiebereiche – die Neuentwicklung der Nimbus Group kommt in nahezu allen Bereichen zum Einsatz, in denen eine hochwertige Licht- und Akustiklösung gefordert ist. Das in verschiedenen Formen, Farben und Größen erhältliche Lighting Pad ermöglicht es, flexibel auf räumliche Vorgaben zu reagieren und individuell passende Lösungen zu entwickeln.

Leicht und spielerisch in der Raumwirkung – ein effizienter Schallabsorber mit brillanter Lichtwirkung
Als „überraschend anders“ charakterisiert das Unternehmen das neue Lighting Pad, das bei aller visuellen Zurückhaltung ein Gestaltungselement mit Ausstrahlung ist. Hinter der haptisch angenehmen Vliesoberfläche verbirgt sich ein effizienter Schallabsorber. Zudem integriert das Vlies auf den ersten Blick nahezu unsichtbare, in die Oberfläche eingelassene Hochleistungs-LEDs. Über sogenannte Freiformlinsen, entwickelt vom renommierten Bartenbach-Labor, verströmen die LEDs ein brillantes, hochwertiges und blendfreies Licht.

Gleichzeitig ist das Lighting Pad bei einer Höhe von nur 60 Millimetern akustisch hochwirksam, eben akustisches Licht. „Unsere Neuheit ist ein exzellenter Schallabsorber der höchsten Absorptionsklassen A und B und somit ein idealer Problemlöser für kommunikative Räume mit hohen Anforderungen an die Sprachverständlichkeit“, so das Statement von Dietrich F. Brennenstuhl.

Vom Großprojekt bis zur Gestaltung von Einzelarbeitsplätzen Architekten, Planer und Interiordesigner wissen die von der Nimbus Group entwickelten, reinen Akustikelemente – die Rossoacoustic Pads – bereits sehr zu schätzen und haben sie in vielen renommierten Architekturprojekten eingesetzt. Mit dem neuen Hybrid aus Leuchte und Akustikpaneel erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bauvorhaben nochmals beträchtlich – vom Großprojekt bis zur Gestaltung von Einzelarbeitsplätzen.
In seiner Hochwertigkeit bietet sich das Lighting Pad für unterschiedliche Interieurs an: dezent schwebend unter einer Stuckdecke im historischen Gebäude oder als spielerischer Akzent in einem eher nüchternen Ambiente. Die Varianten inspirieren zu planerischer Vielfalt und Kreativität: Ob kreisförmig oder rechteckig, ob in Weiß, Lichtgrau und Gletscherblau – das Lighting Pad bietet eine Vielzahl an Optionen.

Das Lighting Pad – kombinierbar mit Rossoacoustic sowie Nimbus-Leuchtenfamilien Das Lighting Pad lässt sich in Material und Abmessungen stimmig mit den Rossoacoustic Pads kombinieren – ebenso wie mit den Nimbus LED-Leuchtenfamilien der Serien Modul Q Project und Modul R Project, die in den gleichen Formaten erhältlich sind.

Comments are closed.